Preise unserer Ferienwohnungen

Die hier angegebenen Preise sind als Wohnungspreis pro Nacht zu verstehen. Der Preis wird anhand der Schlafmöglichkeiten berechnet und nicht anhand der tatsächlich dort nächtigenden Personen. Es ist nicht gestattet mehr Personen mit in die Wohnung zu nehmen als dort Schlafmöglichkeiten vorhanden sind.

Telefon der Zimmerreservierung:
04932 / 777

Saisonzeiten

2019

A-Saison 23.03.2019 – 18.04.2019 06.10.2019 – 02.11.2019
B-Saison 19.04.2019 – 29.05.2019 25.08.2019 – 05.10.2019
C-Saison 30.05.2019 – 24.08.2019
Sparsaison 01.03.2019- 22.03.2019 03.11.2019 – 17.11.2019

 

 

Sparsaison A-Saison B-Saison C-Saison
Einraumstudiowohnung für 1 Person 47,00€ 55,00€ 74,00€ 79,00€
Einraumstudiowohnung für 2 Personen 57,00€ 65,00€ 90,00€ 99,00€
2-Raum-Ferienwohnung für 2 Personen 63,00€ 75,00€ 105,00€ 113,00€
Maisonettwohnung für 4 Personen 75,00€ 93,00€ 135,00€ 145,00€
Dachwohnung für 4 Personen 75,00€ 93,00€ 135,00€ 145,00€
Seewohnung für 5 Personen (freier Seeblick) 85,00€ 120,00€ 155,00€ 170,00€

 

 

Die Beherbergung von Gästen hat auf Norderney eine lange Tradition, schon 1797 wurde der Status eines Seebades an die Insel Norderney verliehen. Ab der Mitte des 18. Jahrhunderts bereits gab es Heilbäder in Frankreich und England. Die Thalassotherapie wurde populär und bis heute können Sie diese im Badehaus ausprobieren. Die offizielle Eröffnung des Seebades Norderney fand am 1.Mai 1800 statt und da stellte man fest, dass es zu wenige Unterkünfte auf der Insel gab, weil plötzlich 250 Menschen zu den Feierlichkeiten erschienen. Dieses Problem lösten die Kurgäste anfangs selbst, indem sie in mitgebrachten Zelten nächtigten. Sie können sich wahrlich vorstellen, das eine Nacht auf Norderney in einem Zelt des 18. Jahrhunderts sicher keine bequeme Übernachtungsmöglichkeit war. Somit können wir und Sie sich glücklich schätzen, dass es heute so exklusive und luxuriöse Hotels und Privatpensionen auf der Insel gibt.
Seit den 1870er Jahren gehören das Gaststättengewerbe und die Beherbergung von Kurgästen zu den Haupteinnahmenquellen der Insel. Heute sind sogar 56 % der Erwerbstätigen auf der Insel in der Branche tätig.